Türkische Literatur im Literaturca Verlag

Türkische Literatur im Literaturca Verlag: Halide Edip Adivar als junge Frau

BRISANTE DOPPELROLLEN EINER STARAUTORIN:
HALİDE EDİP ADIVAR (1884 - 1964)

Diese berühmte Autorin, deren Schaffen noch während der letzten Phase des Osmanischen Reiches begann, die aber schnell und überaus geschickt den Brückenschlag zur republikanischen Ära schaffte, war eine Persönlichkeit mit vielen Gesichtern – in allen Schattierungen der Wortbedeutung. Sie hatte nicht nur überdurchschnittlich viele Veröffentlichungen, die Teils in Türkisch, teils in Englisch geschrieben wurden, sie war auch Lehrerin, Schulinspektorin, Freiheitskämpferin, tonangebende Politikerin, Abgeordnete und später Professorin an verschiedenen Universitäten der Welt.
Ihre Vorbildrolle für die "neue türkische Frau" betont die Autorin Nilüfer Göle in ihrem Werk Modern Mahrem. Medeniyet Ve Örtünme (Moderne Geschlechtertrennung. Zivilisation und Bedeckung). Halide Edip habe Figuren geschaffen wie Krankenschwester, Lehrerinnen, die für ihre Heimat arbeiten, nicht mehr das Objekt männlicher Begierden sind, insbesondere nicht mehr als "Zierde ihres Heimes" gelten, sie sind ernste, moralische Charaktere, die Kindern und dem ganzen Land Mutter.

Als höhere Tochter - die Familie gehörte in die unmittelbare Nähe des Sultans - 1884 in Istanbul geboren, genoss sie eine exklusive Erziehung, absolvierte das amerikanische Mädchenkollegium (1901), wurde daneben von den namhaftesten Lehrern, z. T. berühmte Wissenschaftlern der Zeit privat unterrichtet. Auch der Philosoph Rıza Tevfik (Bild) war ihr Lehrer.
1901 heiratete sie den damals bekanntesten Mathematiker der Türkei, Salih Zeki, und war selbst, als eine der ersten Frauen des Landes, im In- und Ausland berufstätig.

Türkische Literatur im Literaturca Verlag: Der erste moderne türkische Philosoph Riza Tevfik

Türkische Literatur im Literaturca Verlag: Halide Edip Adivar im Alter

Halide Edip Adıvar wird heute noch gerne als Vorbild hingestellt. Die literarischen Beurteilungen sind entweder voller Lob und sie wird als die beste türkische Autorin schlechthin gepriesen, oder aber - nach höflicher Erwähnung ihrer „Verdienste“ – wird verdeckt auf ihre sprachlichen und literarischen Unzulänglichkeiten hingewiesen. Manche bewundern sie, weil sie als Frau sich dem Befreiungskrieg angeschlossen und an der Front neben Atatürk gekämpft hatte, andere sehen in ihr eine Leitfigur und ein Idol der frühen türkischen Frauenbewegung.

Einen Artikel zum Leben und Werk der Autorin stellen wir als PDF-Datei hier zur Verfügung.

Tuerkische Literatur in deutscher Sprache im Literaturca Verlag - Meisterwerke der Moderne
Tuerkische Literatur im deutscher Sprache im Literaturca Verlag - Logo